Alles was wir bisher über Google’s Mobile-First Index wissen

Alles was wir bisher über Google’s Mobile-First Index wissen

Google hat es bereits vor geraumer Zeit angekündigt – der Mobile-First Index kommt und um dem eigenen Credo gerecht zu werden rollt Google bald einen neuen Mobile-First-Index aus. Das Bedeutet Google generiert ein neues Suchmaschinen-Ranking basierend auf dem Content der mobilen Versionen. Dieser neue Index soll auch für Desktop-User gelten.

Welche Änderungen wird es durch den Mobile-First-Index geben?

Da immer mehr Suchanfragen von Mobilen-Geräten getätigt werden, will Google seine Suchergebnisse logischerweise an die Mehrheit seiner Suchanfragen anpassen – und diese sind Mobile.

Aktuell beginnt Google damit die Mobilen-Versionen als primären Suchindex einzuführen. Bisher wurden die Website im Index aus der Desktop-Sicht gecrawlt. Ab jetzt ändert sich der Blickwinkel und die Webseiten werden aus der Mobilen-Sicht gescannt und bewertet.

Was ist wenn ich keine Mobile-Seite besitze?

Falls es keine Mobile-Version deiner Website gibt, wird weiterhin die Desktop-Version gecrawlt. Jedoch sollte jetzt jedem Webseiten-Verantwortlichen klar werden, dass es höchste Zeit wird, seine Webseite für Mobile-Endgeräte zu optimieren.

Wer bereits eine Mobile-Seite sein Eigen nennen darf, sollte darauf achten, dass sich Inhalte und Links auf Desktop und Mobile-Seite stark ähneln, damit Google deine Seite genauso rankt, wie bisher.

Meine Mobile-Version hat aber weniger Content als meine Desktop-Version!

In diesem Fall sollte man auf Nummer sicher gehen. Google crawlt ab jetzt die Mobile Version deiner Webseite. Weist deine Desktop-Version mehr Content auf, wird das Google wahrscheinlich garnicht merken.

Daher ist es ratsam, seine Mobile-Website mit dem gleichen Content zu speisen wie die Desktop-Version. Am besten eignen sich natürlich eine Responsive Lösung, anstatt zwei eigenständige Webseite, wie es leider immer noch viel zu oft der Fall ist.

Und was ist mit „Expandable Content“?

„Expandable Content“ wie zum Beispiel Tabs oder Akkordeons hatten in Desktop-Versionen für Google keinen hohen Stellenwert. Für die Mobilen-Versionen gelten aber andere Spielregeln. Wird Expandable Content genutzt, um die User Experience zu steigern, besitzt dieser Content den gleichen Stellenwert wie normaler.

Wann wird der Mobile-Index ausrollen?

Laut Google wird der Mobile-First-Index bereits mit einigen Usern getestet. Wie man es von Google Updates gewöhnt ist, wird aber noch einige Zeit ins Land ziehen, bis das Update vollkommen ausgerollt ist. Ein genaues Datum hat Google bisher nicht bekannt gegeben.

Heißt das im Umkehrschluss, dass es einen Mobile-Friendly Ranking Boost gibt?

Wie Google bereits mitgeteilt hat, wird Content der nicht für Mobile-Geräte optimiert ist, schlechter Ranken. Das wird auch bei dem neuen Index so bleiben.

Aktuell erhalten die meisten User die Ergebnisse aus dem Desktop-Index. Sobald der Mobile-First-Index für die breite Masse zugänglich ist, wird auch der Ranking Boost erwartet.

Wie finde ich heraus, ob meine Mobile-Version von Google gefunden wird?

Google bietet in der Search-Console unter dem Punkt „Abruf wie durch Google“ ein Tool welches den normalen Crawling- und Rendering-Prozess von Google simuliert. Dadurch können Sie prüfen, ob der Googlebot auf Ihrer Website zugreifen kann, wie er die Seite rendert und ob irgendwelche Seitenressourcen für den Googlebot blockiert sind. Schauen Sie sich an wie der Googlebot-Typ Mobile: Smartphone ihre Seite crawlt und rendert.

Das könnte Sie auch Interessieren:
 http://gl-media.net/seo-optimierte-texte-erstellen/

Mehr Informationen:
http://searchengineland.com/